Was ist schon normal?

http://www.kneipenlog.de/wp-content/uploads/2014/01/140128-Normalverteilung-580x357.png

Voll normal. Ein generell erstrebenswerter Zustand. Der cusanische Sprachphilosoph und proletarisierende Comedian Tom Gerhardt nahm dies in den 1990er Jahren durch die Markenzeile “Voll normaaal” auf die Schippe. Als debil inszeniert, wurde dem Publikum klar gemacht, dass Leute, die sich für voll normal halten, eigentlich marginalisierten Unterschichten zuzurechnen sind, bei denen weder Sprache noch Denken… weiter

Posted in Debattiertisch | Tagged , , | Leave a comment

Sprache und Programm

Ja, Programmieren ist eine praktische Fähigkeit. Eine Sprachfähigkeit ist es aber so wenig, wie Mathematik eine Naturwissenschaft. — Quantenwelt (@quantenwelt) 21. Oktober 2014 Obwohl ich mir ziemlich sicher bin, dass Joachims Aussage eine Reaktion auf eine noch viel falschere Bemerkung von was-weiß-ich-wem ist, provoziert sie bei mir Widerspruch. Ich will hier gar… weiter

Posted in An der Bar | Tagged , , | 7 Comments

Allzeit ideologiebereit!

Ich bezeichne meine Ideologie ja gerne als ‘Perspektive’ oder ‘Weltsicht’, manchmal ‘Menschenbild’. Der Witz ist nicht, ohne Ideologie zu sein, sondern andere Positionen einnehmen zu können und daraus zu lernen. Wie der US Amerikaner sagt: Walk a mile in my shoes. Rationalismus, Empirismus, Liberalismus, Utilitarismus, Pragmatismus – alles Ideologien. Wollen wir ihnen abschwören, nur weil sie… weiter

Posted in Debattiertisch | Tagged , , , | 11 Comments

Dominantes Maskulinum

Einer der wichtigsten Blogartikel des Jahres 2011 war für mich Anatol Stefanowitschs “Frauen natürlich ausgenommen”. Er führte zu erhitzten Diskussionen, die der Autor hier resümierte. Kurz und knapp: Das “generische Maskulinum” ist tot. Es lebe das “generische Maskulinum”. Was ich noch nicht kannte, war aber die folgende Argumentation für die männliche Bezeichnung gemischter Gruppen … weiter

Posted in Debattiertisch | Tagged , , | Leave a comment